hausgemacht Architekten

2021

Schule in Port-au-Prince, Haiti

Hausgemacht für Haiti - unser Pro-Bono-Projekt:

Haiti gilt als eines der ärmsten Länder der westlichen Hemisphäre. Im Jahr 2010 wurden die Hauptstadt Port-au-Prince, so wie weite Teile des Landes durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. Die Armut der Kinder spiegelt sich auch im Bildungssystem wieder, denn Bildung ist auf Haiti keine Selbstverständlichkeit und obliegt den oberen, zahlenden Geschellschaftsschichten. 92 % der Schulen sind privat geführt. Nur jedes zweite Kind auf Haiti kann eine Schule besuchen und entsprechend hoch sind die Analphatenzahlen.

Einige Jahre schon unterstützt der schweizer Fördervein "Maison des Agnes" ein Kinderheim in Haiti und lange schon ist es ihm ein großes Anliegen eine frei zugängliche Schule in der Hauptstadt Port-au-Prince zu planen und zu bauen, die auch von Kindern außerhalb des Heimes besucht werden kann.

Besondere Herausforderung bei der Entwurfsplanung und Konstruktion war die Berücksichtigung von örtlichen Gegebenheiten, wie heißes Klima, Erdbeben und vorhandene Baustoffe.

Der Entwurf sieht ein L-förmiges Gebäude vor, dass sich zum Schutz vor Einbrüchen zur Straßenseite schließt.

Im Erdgeschoss sind Räumlichkeiten für Personal, eine Auditorium für Veranstaltungen und 2 Klassenräume untergebracht. Über einen Innenhof, der als Schulhof genutzt werden kann, mit außenliegenden Treppen und Laubengängen, gelangen die Schüler in die Klassen- und Naturwissenschaftsräume im ersten und zweiten OG. Durch Fenster auf beiden Seiten der Klassenräume ist die natürliche Belüftung der Räume und durch große Dachüberstände eine Verschattung gewährleistet.

Insgesamt finden hier sieben Klassen Ihren Platz.

Sie möchten gerne noch mehr über dieses Projekt erfahren, oder den Verein unterstützen: https://mda-haiti.ch/schule/

Bauherr
Pwojà men kontre Haiti- Deutschland e. V
Größe
1340 m²
Status
In Planung
Location
Port-au-Prince (Haiti)
Team
Sonja Böhr, Deniz Asan
© hausgemacht GbR 2021
Impressum